Fürther Markt

Adresse:
Rudolf-Breitscheid-Straße
90762 Fürth

Internet:
https://fuerther-markt.de/

Öffnungszeiten:
Feste Verkaufsstände:
Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis16 Uhr

Imbisse und Ausschänke:
Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr

Mobile Verkaufsstände:
Montag bis Samstag 9 bis 16 Uhr

Einkaufen > Feinkost

Fürther Markt

Handel mit Herz

In der Mitte der Stadt lädt uns der Fürther Markt ein, in regionalen und saisonalen Waren zu schwelgen, fränkische Produkte neben kulinarischen Angeboten aus aller Welt zu genießen. Am Markt kommen wir ins Gespräch und besorgen uns, was wir für die täglichen Mahlzeiten brauchen – Gemüse und Obst, Eier und Brot, aber auch hausgemachte Wurstwaren und Käse. Der Wochenmarkt ist der Ort, der Tag für Tag und Jahr für Jahr Beständigkeit und zugleich Neues bietet, eingebettet in das Herz der Stadt: Rund um den Markt finden wir Einzelhändler für Mode, Bücher, Haushaltswaren, Sport und Freizeit. So bietet Fürths Innenstadt eine umfangreiche und vielfältige Versorgung mit dem Nötigen und dem Schönen auf kurzen Wegen.

Früher auf der Fürther Freiheit angesiedelt, ist der Markt nach Jahren am Bahnhofsplatz nun zurückgekehrt und wird zur neuen Ader am Puls der Innenstadt. An seinem Eingang sammeln wir Eier von fränkischen Hühnern ein, kosten Ziegenkäse und lassen uns einen kernigen Kanten Brot oder ein duftendes Kräuter-Ciabatta über den Tresen
reichen. Weiter spazierend säumen Blumen und jahreszeitliche Gebinde, Kräuter im Topf und dekorative Hasel- und Palmkätzchenzweige den Weg. Nicht nur der Küchentisch, auch Balkon, Terrasse und Kommoden werden reichlich mit dem floralen Angebot des Schnabuliermarktes gedeckt. Wärmende Tees aus dem Greuther Teeladen, Honig von fränkischen Bienen, afrikanisches Streetfood und frischer Fisch: Die fest installierten Stände werden je nach Wochentag von mobilen Händlern ergänzt. So kann man sich Tag für Tag immer wieder neu inspirieren lassen.

Und was wäre ein Schnabuliermarkt, an dem es nicht auch fertig Zubereitetes zum Verzehr und Genuss gäbe!  Denn der Fürther Markt ist nicht nur Nahversorger, sondern auch Feinschmeckerpfad. Auf halber Strecke durch die überdachten Stände kann man mit veganem Bioeis, griechischem Wein und Feta, veganen und vegetarischen Wraps mit Falafel und asiatischen Nudelgerichten Streetfood der besonderen und entspannten Art genießen.

Ob im Gehen, Stehen oder Sitzen entscheiden wir selbst: Tische finden sich überdacht oder unter freiem Himmel – hier verspeisen wir ganz zünftig Schaschlik, Brat- oder Currywurst, italienische Antipasti, griechische Leckereien oder Bagels vom integrativen Café Samocca. Und was wäre ein Marktbesuch, ohne beim Duft von Kaffee in die Sonne zu blinzeln, mit den Nachbarn und den Marktbeschickern zu plaudern und einen Abstecher in die Adenauer-Anlage oder zum Spielplatz zu machen? Wochenmarkt ist eben so viel mehr als Einkaufen!

Unter www.fuerther-markt.de finden Sie alle Infos rund um den Markt und eine Liste der festen und mobilen Markthändler.

DesignElement
FürthFaktor Sponsor